• images/M_images/slider/Judo Fotos 13-07-2013_3.jpg
  • images/M_images/slider/Judo Fotos 13-07-2013_4.jpg
  • images/M_images/slider/Judo Fotos 13-07-2013_5.jpg
imageimage
   

Mal nicht die Judomatte, sondern das glatte Parkett der Bowlingbahn, war der Boden auf dem am Sonntag, dem 27. November unsere Athleten und Trainer sich sportlich betätigten.Hierbei wurden anstelle des Trainingspartner durch eine Wurftechnik, diesmal die Kegel durch die von unseren Judoka geschobene, Bowlingkugel reichlich zu Fall gebracht. Jedoch war dabei weniger der Siegesgedanke im Vordergrund, sondern vor allem der Spaß an gemeinsamen Treff außerhalb des Judosports.

Bereits vor den Sommerferien paddelten unsere Jugendmannschaft bei einer gemeinsamen Kanutour auf der Lippe und diesmal entschloss man sich zu diesem "Indoor-Event" im Bowlingcenter Gütersloh.

Bei der bevorstehenden Abteilungsversammlung sollen über weitere "Spaßmanöver" abseits der Judomatte für 2017 beratschlagt werden, auf die man sich jetzt, vor allem nach diesem gelungenen Bowlingtrett, schon freut.

Birgit Andruhn ( 48 ) erhielt am vergangenen Wochenende die freudige Nachricht , dass ihr aufgrund der vielen Verdienste um den Judosport der 6.Dan ( rot/weißer Gürtel ) durch den Ehrenrat des Deutschen Judobundes ( DJB ) verliehen wurde.

Sie ist nicht nur als Trainerin der WTV-Judoka aktiv , sondern auch als Landes-,Bundesreferentin auf vielen Lehrgängen und Prüfungen , sowie als Europa- und Welt-Kata-Wertungsrichterin international für den DJB im Einsatz .

Seit 1989 betreibt sie Judo und hat alle ihre Prüfungen in kürzester Zeit erfolgreich abgelegt , so auch die letzte Prüfung zum 5. Dan im Jahr 2008 .

In NRW gibt es mit ihr nur zwei Frauen , die diesen Gürtel tragen .Dagegen über 50 männliche Judoka mit dem 6. Dan .

Birgit ist die jüngste von beiden NRW-Frauen . In ganz Deutschland gibt es ca. 10 Trägerinnen des rot/weißen Gürtel .

Die Übergabe der Urkunde wird zu einem späteren Zeitpunkt durch den Landesverband vorgenommen.

Den wohlverdienten Gürtel darf sie aber schon jetzt mit Stolz tragen .

Wir Judoka des WTV , gratulieren Birgit zu dieser Graduierung und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg beim Judosport .

Für Mittwoch den 5. Oktober hatte uns die Judoabteilung des Gütersloher Turnverein , zu einem gemeinsamen Training eingeladen.

Über 30 Judoka versammelten sich pünktlich zum Trainingsbeginn in der Turnhalle zur Heidewaldschule .

Nach einer spielerischen Erwärmung demonstrierte das GTV Trainergespann Sven Belau und Nina Naujocks verschiedene Haltegriffe aus unterschiedlichen Standard/Bodensituationen .

Diese wurden zunächst "trocken"im Ablauf geübt ehe sie Bestandteil einiger kurzer "Aufgabenrandoris" , mit stetig wechselnden Partnern ,wurden .

Nach dem selben Schema ,wurden im zweiten Trainingsteil zwei verschiedene Wurftechniken , zunächst erklärt und probiert , um sodann auch diese in einer " Randoriform " auszuprobieren . Während des Trainingsverlaufs wurden , wurden zahlreiche Bekanntschaften auf der Matte geschlossen und man beschloss die Gütersloher Judoka , für den 4. November in unser > Dojo < , zu einem weiteren gemeinsamen Training einzuladen .

 

3 Judovereine aus OWL trafen sich am 4. 11.16 bei uns in der PIUS Halle um nocheinmal vor Jahresende miteinander zu trainieren.

Dazu hatten wir , die Judoabteilung des GTV und des FC Greffen eingeladen und so trafen sich bei uns 50 Judosportler auf der Matte zum Freitagstraining ein .

Bereits im Oktober besuchten wir die Judoabtlg. des Gütersloher Turnvereins und freuten uns nun , die GTV´ler bei uns begrüssen zu dürfen .

Auch zu den Greffener Judoka pflegen wir seit einiger Zeit Kontakt und waren erfreut , dass diese unserer Einladung nachkamen .

GTV Übungsleiter Sven Belau und WTV Trainer Jörg Zimmermann , führten durch knapp zwei intensive Trainingsstunden und gestalteten ein interessantes und abwechslungsreiches Training. So demonstrierten  Sven und Jörg zunächst verschiedene Hüftwürfe , eh jeder diese selber in verschiedenen Übungsformen ausprobieren konnte .

Abschließend rundeten einige Aufgabenrandori mit wechselnden Trainingspartnern  ,das gemeinsame Training bei uns ab . 

Für 2017 sind weitere gemeinsame Trainingsstunden geplant , auf die wir uns jetzt schon freuen .

Auf Initiative  des NWDK folgten Birgit Andruhn (5.Dan) , Daniel Weidlich und  Jörg Zimmermann (beide 1.Dan) einer Einladung nach Duisburg und besuchten ein KATA Seminar bei Koji Komata (8. Dan).